Eine kleine Begrüßung

Huch, äh, was schreibt man denn so als Eröffnungspost? Gott, dieser Druck. Das muss ja jetzt irgendwie wichtig sein oder so. Oder soll ich zur Auflockerung der Atmosphäre einen Witz erzählen? Nee egal, stell ich halt mal kurz meinen Blog vor, bevor die Grillen wieder anfangen zu Zirpen hier. Also, was ihr hier findet, sind…

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 – Review

  Puh, aus welcher Sichtweise bewerte ich den Film nun? Ich war erst gestern Abend im Kino und bei Harry Potter-Filmen ist die Objektivität nach der ersten Sichtung nur schwer einhaltbar, da man die erste kindliche Begeisterung über das Gesehene überwinden muss. Hinzu kommt, dass dies der letzte Potter-Film ist – der entgültig LETZTE. Vor…

Die Saat – Review

  Ich liebe Vampire – eigentlich. Dunkel, geheimnisvoll, blutrünstig, elegant, manchmal wie Tiere – eine herrlich lange Tradition steckt hinter ihnen und im Gegensatz zu meinen anderen Lieblingen, den Werwölfen und den Zombies, sehr variabel. Ich muss jetzt nicht lange darauf herumreiten, wie sehr Twilight und seine Drölfzigtausend Ableger dieses Genre für mich zerstört haben.…

Panic Room – Review

  David Fincher ist ein genialer Regisseur. Daran gibts nichts zu rütteln. Gäbe es nicht noch einen gewissen Chris Nolan, der sich dann doch durch eine NOCH abartigere Genialität auszeichnet (ich will Nolan heiraten), der Junge säße in meinem Olymp der Regiegötter und ich würde ihn vor brennenden Altären (oder Altaren? Altars? Whatever…) verehren. Schluss…

Die Herr der Ringe-Trilogie – Review

  Ja, mein erstes Review – und gleich sowas großkotziges. Latürnich, sach ich da nur 😛 Warum ausgerechnet Herr der Ringe? Weil das Werk (ja, ich betrachte die drei Filme als EIN geschlossenes Werk) bis zum heutigen Tag zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehört; und nebenbei ist es für mich das denkbar einzige Beispiel einer absolut…