Irgendwas mit Menschen (Mischa-Sarim Vérollet) – Review

Warum müssen Autoren oft die kompliziertesten Namen haben?  Annette von Droste-Hülshoff oder Benjamin von Stuckrad-Barre wären solche Kandidaten. Wer bitte denkt da an die armen Leute, die diese Namen ausschreiben müssen. Vor mir liegt nun ein Buch von Mischa-Sarim Vérollet. Wow, case and point. Doch halt: Mischa-Sarim Vérollet ist ja nicht irgendjemand, sondern immerhin einer…